de  en  {{temp.username}}

Magnetabscheider

Magnetabscheider werden zur Separation von partikulären Verunreinigungen aus Fluiden besonders aus Suspensionen verwendet. Bei der magnetischen Separation werden magnetische oder magnetisierbare Partikel in einem Fluid unter Einfluss eines außerhalb erzeugten Magnetfeldes an eine Abscheidematrix gebunden. Die Abscheidung der Partikel erfolgt bei der Durchströmung des Fluids durch den Strömungskanal. Gebildet wird der Strömungskanal durch eine Einlage zwischen einer Ober- und Unterplatte, die mit Magneten versehen sind. Die Zwischeneinlage, der Abstandhalter ist aus PVC gefertigt, die Platten hingegen bestehen aus Edelstahl. An den Abscheideflächen werden zusätzlich zwei Lochbleche montiert. Aufgrund dieser können abgeschiedene Partikel durch die Strömung in die Löcher der Bleche gefördert und aus dem Strömungskanal entfernt werden.

Mit der neuentwickelten Erfindung ist es möglich eine deutliche Verbesserung der Abscheidewirkung durch magnetische Separation zu erziel-ten. Die neuwertige Ausführungsform des Magnetabscheiders beinhaltet die Integration eines nicht magnetisierbaren, netzartigen Kunststoffgebildes als Strömungsmanipulator. Der Strömungsmanipulator wird einfach in den Strömungskanal eingesetzt. Dieser bewirkt durch Einflussnahme auf einzelne Strömungsparameter, wie Richtung, Geschwindigkeit und Beschleunigung, eine Veränderung der relativen Lage der Partikel innerhalb des Strömungskanals. Dadurch gelangen besonders kleinere Partikel in einen Bereich höherer Kraftfelddichte und lassen sich einfacher abscheiden. Die Kombination aus Lochblechen und Strömungsmanipulatoren führt zu einer verbesserten Abscheidung von Partikeln mit der Möglichkeit einer einfachen und effizienten Abreinigung. Insgesamt kann durch den Einsatz eines Strömungsmanipulators die Abscheidewirkung deutlich erhöht und eine verbesserte Abscheidung von Partikeln in allen Größenbereichen gewähr-leistet werden

Anwendung
Verfahrenstechnik, Chemische Industrie, Medizin, Pharmazie, Automobilbau, Kosmetik, Lebensmittelindustrie

Vorteile

  • Einfacher und wirkungsvoller Aufbau 
  • Effiziente und einfache Abreinigung
  • Deutliche Reduzierung der Partikelkonzentration in allen Größenbereichen, sogar Abscheidung von Partikeln mit einem Durchmesser <5 µm möglich 
  • Kostentechnisch günstiger Aufbau

Stand der Entwicklung
Funktionsfähiger Prototyp im Labormaßstab
Testergebnisse

Patentstatus
Deutsches Patent erteilt, internationale Patentanmeldung möglich

Zu vergebende Lizenzen
Herstellung und Vertrieb, national und international, exklusiv oder nicht-exklusiv.

Weitere Informationen:
Unser Zeichen: UKL-2012-209
(Bei Anfragen bitte angeben)

Ansprechpartner

Dipl.-Ing. Simon Horoz
Trippstadter Straße 110
67663 Kaiserslautern
Tel        +49 (0) 631 / 316 68 - 95
Fax       +49 (0) 631 / 316 68 - 99
E-Mail   horoz(at)img-rlp(dot)de