{{temp.username}}
 IMG Innovations-Management GmbHTechnologieangeboteChemieRadionuklidgenerator für höchste radiochemische Reinheit 

Radionuklidgenerator für höchste radiochemische Reinheit

Kurzlebige Radionuklide finden heutzutage einen vielfältigen Einsatz in verschiedenen Bereichen der Medizin, da sie aufgrund der Strahlung, die sie abgeben vor allem für diagnostische aber auch für therapeutische Zwecke eingesetzt werden. Gewonnen wer­den diese Radionuklide aus Mutternukliden, welche in einem Generator durch Elution das Tochter-Nuklid abgeben. Angesichts der geringen Halbwertszeit sind die Tochternuklide nicht schädlich für die Gesundheit. Weisen die Mutternuklide jedoch eine längere Halbwertszeit auf und werden partiell mit dem Tochternuklid abgetrennt, so kann das gesundheitsschädigend sein. Aus diesem Grund ist nur ein minimaler Gehalt an Mutternuklid in dem zu injizierenden Tochternuklid-Eluat erlaubt. Dieser Grenzwert ist arzneimittelrechtlich festgelegt und darf nicht überschritten werden. Deshalb ist es bei der Herstellung der Radionu­klide wichtig, den “break-through“ des Mutternuklids in die Tochternuklidlösung möglichst gering zu halten.

Mit dem vorliegenden neu entwickelten Verfahren erfolgt die Trennung der Tochternulide vom Mutternuklid auf besonders wirkungsvolle Weise. Mögliche Mutternuklid/ Tochternuklid-Kombinationen sind 82Sr/82Rb, 188W/188Re, 68Ge/68Ga, 44Ti/44Sc, 225Ac/213Bi, 90Sr/90Y, 229Th/(225Ra)225Ac und 227Ac/(223Th)223Ra. Neu an diesem Verfahren sind die V-förmige Absorptionssäule und das beidseitige Elutionsverfahren. Dank der besonders geformten Absorptionssäule und des Pendel-Elutionsverfahrens wird das Mutternuklid in der Absorptionssäule in dem geknickten Teil der V-Säule so fixiert, dass ein Tochternuklid mit höchster radiochemischer Reinheit gewonnen wird. Bei dem bisherigen uni-direktionalen Elutionsverfahren mit einer geraden Absorptionssäule kommt es zur Ausdehnung der Mutternuklidzone und dadurch auch zu einem verstärkten Durchbruch des Mutternuklids.

Anwendung
Kurzlebige Radionuklide finden in vielen medizinischen Bereichen Anwendung, wie in der radiopharmazeutischen Medizin, der molekularen Bildgebung, der nuklearmedizinischen Diagnostik und Endotherapie.


Vorteile 

  • Höchste Reinheit der Tochternuklide durch ein effektives Separations- und Reinigungsverfahren.
  • Schnelle Gewinnung und Bereitstellung der Tochternuklide.
  • Einfache Handhabung des Radionuklid-generators.
  • Ökonomische und arzneimittelrechtliche Vorzüge durch hohe Ausbeuten bei minimalem Durchbruch des Mutternuklids sowie deutlich längere Nutzbarkeit des Generatorsystems.

Stand der Entwicklung
Das Konzept des Pendelgenerators wurde an verschiedenen Generatorsystemen experimentell untersucht und ergab eine deutliche Reduzierung des Anteils des ko-eluierten Mutternuklids bei den unter-suchten 68Ge/68Ga- und 44Ti/44Sc-Systemen.

Patentstatus
Deutsche, europäische und US-amerikanische Patentanmeldung anhängig.

Zu vergebende Lizenzen
Herstellung und Vertrieb national und international, exklusiv oder nicht-exklusiv.

Weitere Informationen:
Unser Zeichen: UMZ265
(Bei Anfragen bitte angeben)

Download:
Download Technologieangebot (deutsch)

Ansprechpartner

Dipl.-Wirtsch.-Ing. (FH) Thomas Stadge
Trippstadter Straße 110
67663 Kaiserslautern
Tel       +49 (0) 631 / 316 68 - 20
Fax      +49 (0) 631 / 316 68 - 99
E-Mail  stadge[at]img-rlp[dot]de